Etappe 1: Anreise nach Tunesien

Wir haben es geschafft und sind losgefahren. Etwas später als gedacht aber um 11:45 Uhr haben wir Deutschland verlassen und sind über Belgien und Luxemburg nach Frankreich gefahren. Ziel war Les Arc, in Südfrankreich in der Nähe von Marseille, wo wir den Anhänger und Auto stehen lassen wollten. Schon bei der Abfahrt stellte sich heraus, mehr »

noch 28 Tage…

  Bald ist es soweit. Das Reisefieber packt uns schon seit geraumer Zeit immer wieder. Der Unser liebgewonnener Alltag wird immer mal wieder aufgelockert von einen „lass uns doch jetzt schon fahren“ oder „die Motorräder sind doch schon fertig! Also los, fahren wir!“. Heute haben wir noch einmal einen Blick auf die Packliste geworfen. Diverse Kleinteile möchten noch mehr »

Endurotraining II: Reiseenduros

Der Abfahrttermin rückt näher und die Aufregung steigt. Obwohl wir vor einiger Zeit ja ein Motorrad-Offroadtraining gemacht haben möchten wir uns noch ein wenig besser Vorbereiten. Damals haben wir auf kleinen Trail- bzw. Cross maschienen die Grunfahrtechnik im Gelände erlernt. Nun könnte man behaupten das Motorrad gleich Motorrad ist doch dass würde einem Gewichtsunterschied von mehr »

Reisezeitraum und Ort

Bisher war es immer Anfang 2012! Eine Überfahrt und Urlaubsbuchungen verlangen aber eine etwas konkretere Definition unseres Reisezeitraums. So haben wir nun beschlossen, dass wir im März 2012 nach Tunesien fahren. Es ist sicherlich einer der regenreichsten Monate. Vor brennender Hitze und glühend heißem Sand werden wir aber verschont bleiben. Es mag Menschen geben die mehr »

Endurotraining I: Grundlagen

Urlaub ist nicht gleich Urlaub und so wollen wir uns mit unseren Motorräder auch abseits bekannter Wege und Strassen bewegen. Um uns auch Sand, Geröll, Pisten, Schlamm und sonstige Wohltaten auf dem Motorrad zu rüsten hat Carina beschlossen ein Endurotraining zu machen. Gesagt getan und so sind wir an diesem Wochenende auf das Trainingsgelände in mehr »

Unruhen in Tunesien

In unserem letzten Beitrag hatten wir geschrieben, dass eines unserer Motivationen für Tunesien die politisch stabile Lage ist. Ja, dies scheint uns am heutigen Tag doch etwas voreilig bzw. überholt. Die Unruhen in Tunesien haben sich ausgeweitet und eine Demokratisierungsbewegung scheint sich durchgesetzt zu haben. Viele die von unseren Plänen wussten haben uns doch eher mehr »

Warum Tunesien?

Den Kontinent hatten wir ja nun identifiziert und unsere Wunschliste wurde aufgestellt. Auf dieser befinden sich: Ostafrika (Tansania, Kenia, Uganda, Ruanda), Nordafrika (Marokko, Algerien, Tunesien) und, schon fast obligatorisch, natürlich Südafrika. Viele Länder auf einem sehr großen Kontinent. Nun galt es zu priorisieren. Ostafrika disqualifizierte sich für die nahe Zukunft da die Transportkosten für Mensch mehr »

Der Plan

Der Plan: Keiner. Warum sollten wir auch jetzt schon einen Plan haben wo wir doch nur eine Idee haben. Die Idee ist einfach: So viel von der Welt sehen wie möglich. Natürlich gibt es viele Möglichkeiten dies zu tun. Als Erstes wollten wir wissen wo wir denn Anfangen möchten. Die Weltkarte wurde ausgepackt und viele mehr »